Promemoria Auschwitz – Reise der Erinnerung

Ein grenzüberschreitendes Bildungsprojekt nach Krakau

IMG_4561_8

Promemoria Auschwitz – die Reise der Erinnerung ist ein grenzüberschreitendes Bildungsprojekt, das Jugendlichen aus Nord- und Südtirol, dem Trentino und weiteren Regionen Italiens die Möglichkeit bietet, sich mit dem Holocaust und dem Nationalsozialismus auseinander zusetzten.

Wir, Samuel Sommavilla und Ruth Lechner, durften 5 erfahrungsreiche Tage in Krakau verbringen, in welchen wir neben Auschwitz I, Auschwitz-Birkenau auch die Oscar Schindler Fabrik und das Jüdische Ghetto (Kazimierz) besichtigten. Durch die Reise konnten wir neue Eindrücke gewinnen und sind davon überzeugt, dass durch solche Projekte, die Erinnerung an Auschwitz erhalten bleibt und Verständnis und Respekt für die menschliche Vielfalt gefördert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

05.04.2024

RAI-Sendung „Auf ein Wort“ – Schüler*Innen lesen im Radio phil. Miniaturen

Im Rahmen des Projektes „Philosophische Miniaturen“ verfassten Schülerinnen und Schüler des Real- und Sprachengymnasiums kurze phil. Texte.

27.03.2024

Übungsfirmenmesse in Wien am 06. März – „Echt beeindruckend“

Das war das Erste, das die Schüler*innen der Klasse 4AB WFO sagten, als sie über eine prachtvolle Festtreppe zu einem der großen Ratssäle im Wiener Rathaus hochstiegen, in dem die Übungsfirmenmesse stattfinden sollte.

27.03.2024

Wahlen des obersten Schulrates; definitive Wählerlisten

Wahlen des obersten Schulrates; definitive Wählerliste / Bekanntmachung der Wahlkommission