Realgymnasium Schlanders | St. Franziskusstraße 6 | Tel. +39 0473 730004 | os-osz.schlanders@schule.suedtirol.it | www.rg.osz-schlanders.it

„Die Welt steht euch offen”

Nach monatelangem Fernunterricht und mitten in der Unsicherheit, was das Leben nach der Oberschule während einer Pandemie betrifft, gab es für die 5RG/SG vor Weihnachten die Gelegenheit, mit Thomas Weiss zu sprechen. Schon in der 2. Klasse hatte er als Absolvent der Universität Wien (Sinologie/Chinesisch) der Klasse einen Besuch abgestattet und von der chinesischen Sprache sowie kulturellen und landschaftlichen Besonderheiten erzählt. Dieses Mal meldete er sich von der Insel Gotland. Er erklärte, wie ihn Corona im Frühjahr 2020 im Tourismussektor beruflich erwischt hatte und wie er beschlossen hatte, aus dem erzwungenen Stillstand eine Tugend zu machen. Er bewarb sich für ein Masterstudium in Schweden und bekam den Studienplatz an der Universität Uppsala. Diese betreibt auf Gotland eine Außenstelle, derzeit beschäftigt er sich dort mit „Sustainable Destination Development“, also mit nachhaltigeren Konzepten für Tourismusdestinationen. Seine Studienkolleg*innen kommen aus aller Herren Länder, die Voraussetzung ist ein Bachelorabschluss, weshalb sich eine bunte Mischung aus Disziplinen und Sichtweisen trifft.

Der Klasse riet er, die eigene Komfortzone immer wieder zu verlassen, um sich weiterentwickeln zu können. Auslandsaufenthalte und Praktika könnten ebenso zur Orientierung beitragen. In Europa gebe es unzählige Möglichkeiten, Studien- und Arbeitsaufenthalte zu verwirklichen. Er sei kein Berufsberater und könne nur aus persönlicher Erfahrung sprechen, Chancen am Schopf zu packen und auch Neuanfänge zuzulassen. Die Schüler*innen befragten ihn zu Bachelor- und Masterstudien und besprachen Studienstädte, Sprachkenntnisse, Berufsvorstellungen und Reiseziele. „Die Welt verändert sich rasend, da gilt es, flexibel zu bleiben“, riet Thomas Weiss. Für die anstehenden Entscheidungen machte er der Klasse Mut: „Die Welt steht euch offen.“ Er verabschiedete sich mit „God Jul“ (schwedisch: frohe Weihnachten) von der Maturaklasse, Deutschlehrerin Maria Raffeiner bedankte sich für den „Bericht von außen“ und die geteilten Lebenserfahrungen.

 

Bild: Eigentlich lebt Thomas Weiss in Berlin, doch im Moment bildet er sich auf der schwedischen Ostseeinsel Gotland weiter. Die Hauptstadt Visby wartet mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf und zählt zum UNESCO-Welterbe.  Das Bild zeigt den bekannten Almedalen Park.

Zurück